73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Schritt in die Unsterblichkeit

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX268)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maddrax-Heftromane
266 | 267 | 268 | 269 | 270


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 268)
268tibi.jpg
© Bastei-Verlag
Zyklus: Schatten
Titel: Schritt in die Unsterblichkeit
Autor: Jo Zybell
Titelbildzeichner: Koveck
Innenillustrator: Matthias Kringe
Erstmals erschienen: 27.04.2010
Hauptpersonen: Matthew Drax, Aruula
Handlungszeitraum: 2526
Handlungsort: Mars, Mittelmeer, Wellington, MOTHER NATURE
Besonderes:

MX-Cartoon, Zeittafel

Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Zum wiederholten Mal geht Matthew Drax durch den Zeitstrahl zur Erde – und diesmal wird er von seiner Gefährtin Aruula begleitet. Für beide ist es ein Schritt in die Unsterblichkeit – eine relative Unsterblichkeit, denn nach der Ankunft werden sie in einer schier unendlichen Wasserwüste völlig auf sich gestellt sein. Bald drehen sich ihre Gedanken nur noch um drei Fragen: Warum meldet sich die Mondstation nicht, die Matt anzufunken versucht? Wie lange dauert es noch, bis sie verdursten oder verhungern? Und... was ist das für ein seltsames Schiff, das auf sie zuhält?
© Bastei-Verlag

Handlung

Zum wiederholten Mal geht Matthew Drax durch den Zeitstrahl zur Erde – und diesmal wird er von seiner Gefährtin Aruula begleitet. Für beide ist es ein Schritt in die relative Unsterblichkeit. Sie landen im Mittelmeer und gehen an Bord ihrer Notinsel. Die Mondstation und das Shuttle melden sich nicht und vorerst gibt es auch keine andere Möglichkeit an Land zu gehen.

Im August 2011 startet in Wellington eine Gruppe Wissenschaftler an Bord des hypermodernen Schiffes MOTHER NATURE zu einer Forschungsreise. Im indischen Ozean wird das Schiff von Piraten angegriffen. Ein Teil der Gruppe wird entführt, doch man kann sich mit Waffengewalt vor einer Übernahme des Schiffes schützen. Die Piraten verfolgen die Forscher weiter und bei einem erneuten Zusammentreffen werden die Piraten von Mar'oskriegern angegriffen. Diese verhindern zunächst den Sieg der Piraten. Doch die kannibalischen Hydriten fressen die männlichen Forscher und haben es auf die Menschenfrauen abgesehen. Sie greifen nun mit dem Piratenschiff die MOTHER NATURE an und übernehmen auch noch die letzte Frau an Bord.

Über fünfhundert Jahre später treffen Aruula und Maddrax auf die MOTHER NATURE, während sie auf ihre Bergung warten. An Bord haben sich die degenerierten Nachfahren der Forscher und Hydriten eine eigene Welt geschaffen. Die Mischwesen halten Matt für einen Gott, als er den Kombacter, die Waffe ihrer Ahnen, zur Abwehr nutzt. Matt und Aruula lassen sich von den Mendriten nach Irland bringen.

Das Shuttle der Marsianer ist weiter auf der Suche nach Matts Tocher Ann Drax. Dabei geht sie dem starken Tachyonensignal nach und trifft auf das Geisterschiff der Schatten. Bei der näheren Untersuchung des Schiffes gelangt der Schatten von Alfonso Eduardo Derdugo Alvarez auf das Shuttle. Die Marsianer müssen den Einsatz aus Energiemangel abbrechen und so gelangt der Schatten mit zum Mond. Auf dem Weg dorthin entzieht der Schatten der Crew die Energie und versteinert sie. Alvarez, der durch die Energie immer stofflicher wird, denkt immer wieder an Mutter, für die die eingesammelte Lebensenergie eigentlich vorgesehen ist. Nun ist der Schatten von Alvarez jedoch vorerst auf dem Mond gestrandet.

Weblink