73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Gabe und Fluch

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX054)
Wechseln zu: Navigation, Suche

{{#default|Zusatztitelbild|}} {{#default|Risszeichnung|}} {{#default|Titel|}} {{#default|Zyklus|}} {{#default|ZyklusVor|}} {{#default|ZyklusNach|}} {{#default|Nummer4Vor|}} {{#default|Nummer3Vor|}} {{#default|NummerVorVor|}} {{#default|NummerVor|}} {{#default|Nummer|}} {{#default|NummerNach|}} {{#default|NummerNachNach|}} {{#default|Nummer3Nach|}} {{#default|Nummer4Nach|}} {{#default|ZyklusNummerVorVor|}} {{#default|ZyklusNummerVor|}} {{#default|ZyklusNummer|}} {{#default|ZyklusNummerNach|}} {{#default|ZyklusNummerNachNach|}}

Maddrax-Heftromane

{{#if| 50 bis 74 |

{{#if| 25 bis 49 | 25 bis 49 | }}  50 bis 74  {{#if| 75 bis 99 | | 75 bis 99 }}
}}

{{#if| {{{ZyklusNummer}}} |

{{#if| {{{ZyklusNummerVorVor}}} | {{{ZyklusNummerVorVor}}} | }}{{#if| {{{ZyklusNummerVor}}} | {{{ZyklusNummerVor}}} | }} {{{ZyklusNummer}}} {{#if| {{{ZyklusNummerNach}}} | | {{{ZyklusNummerNach}}} }}{{#if| {{{ZyklusNummerNachNach}}} | | {{{ZyklusNummerNachNach}}} }}
}}

{{#if| 054 |

{{#if| {{{Nummer4Vor}}} | {{{Nummer4Vor}}} | }}{{#if| {{{Nummer3Vor}}} | {{{Nummer3Vor}}} | }}{{#if| 052052 | }}{{#if| 053053 | }} 054 {{#if| 055 | | 055 }}{{#if| 056 | | 056  }}{{#if| {{{Nummer3Nach}}} | | {{{Nummer3Nach}}}  }}{{#if| {{{Nummer4Nach}}} | | {{{Nummer4Nach}}}  }}
}}


{{#default|Bearbeitung|}} {{#default|Hauptpersonen|}} {{#default|Zusatztitelbild|}} {{#default|TitelbildDoppel|}} {{#default|TitelbildSmall|}} {{#default|TitelbildLarge|}} {{#default|Copyright|Bastei-Verlag}} {{#default|Serie|Maddrax-Heftserie}} {{#default|Untertitel|}} {{#default|Zyklus|}} {{#default|Erscheinungsjahr|}} {{#default|Erscheinungsdatum|}} {{#default|Titelbildzeichner|}} {{#default|Innenillustrator|}} {{#default|Handlungszeitraum|}} {{#default|Handlungsort|}} {{#default|Risszeichnung|}} {{#default|SonstigesWas|}} {{#default|Lexikon|}} {{#default|Computer|}} {{#default|Kommentar|}} {{#default|Glossar|}} {{#default|NATHAN|}} {{#default|Besonderes|}} {{#default|Format|}} {{#default|Bezug|}}

{{#if| {{#not | {{{TitelbildDoppel}}} }} | {{#if| Expedition | }} {{#if| {{{Untertitel}}} | }} {{#if| {{{Bearbeitung}}} | }} {{#if| Koveck | }} {{#if| | }} {{#if| {{{Erscheinungsjahr}}} | }} {{#if| 19.02.2002 | }} {{#if| Matthew Drax, Aruula, Philipp Hollyday, Aiko Tsuyoshi, Miki Takeo, Brina, Fudoh | }} {{#if| 2518 | }} {{#if| Amarillo, San Fernando Valley | }} {{#if| {{{SonstigesWas}}} | }} {{#if| {{{Risszeichnung}}} | }} {{#if| {{{Lexikon}}} | }} {{#if| {{{Computer}}} | }} {{#if| {{{Kommentar}}} | }} {{#if| {{{Glossar}}} | }} {{#if| {{{NATHAN}}} | }} {{#if| | }} {{#if| {{{Bezug}}} | }} {{#if| {{{Format}}} | }}
Überblick
Serie: {{{Serie}}} (Band 054)

{{#if| {{#op | 054tibi.jpg | and | 054tibi.jpg }} | 054tibi.jpg
© {{{Copyright}}}
Romanbewertung:

4.50
(6 Stimmen)

}} {{#if| {{{Zusatztitelbild}}} | {{{Zusatztitelbild}}} }} }} {{#if| {{{TitelbildDoppel}}} |

Überblick

{{#if| {{#op | 054tibi.jpg | and | 054tibi.jpg }} |

http://perry-rhodan.net/pics/054tibi.jpg
© {{{Copyright}}}

}} {{#if| {{{Zusatztitelbild}}} | {{{Zusatztitelbild}}} }}

Serie: {{{Serie}}}, Band 054

}}

Zyklus: Expedition
Titel: Gabe und Fluch
Untertitel: {{{Untertitel}}}
Bearbeitung: {{{Bearbeitung}}}
Autor: Bernd Frenz
Titelbildzeichner: Koveck
Innenillustrator:
Erstmals erschienen: {{{Erscheinungsjahr}}}
Erstmals erschienen: 19.02.2002
Hauptpersonen: Matthew Drax, Aruula, Philipp Hollyday, Aiko Tsuyoshi, Miki Takeo, Brina, Fudoh
Handlungszeitraum:  2518
Handlungsort:  Amarillo, San Fernando Valley
{{{SonstigesWas}}}: {{{SonstigesInhalt}}}
Risszeichnung:  {{{Risszeichnung}}}
Lexikon: {{{Lexikon}}}
Computer: {{{Computer}}}
Kommentar: {{{Kommentar}}}
Glossar: {{{Glossar}}}
NATHAN: {{{NATHAN}}}
Besonderes:
Bezug: {{{Bezug}}}
Zusätzl. Formate: {{{Format}}}

Vorschau

Die Lage ist hoffungslos! Die Invasionstruppen formieren sich bereits in den Beverly Hills, um die letzte Bastion des Widerstands zu zerschlagen. Ein Kampf steht bevor, der Tausende Leben kosten wird. Ihn zu verhindern ist ein Wettlauf mit der Zeit – und fast unmöglich, weil jeder der Verteidiger auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist.
Nur Aruula ist bereit, ihr Leben für die Flüchtlinge im Tal zu riskieren. Um die Pläne der Japaner zu durchkreuzen, lässt sich die Barbarin auf ein gefährliches Experiment ein, das sie in den Wahnsinn zu treiben droht. Denn sie wird nicht nur mit der bitteren Leidensgeschichte eines Mannes und seines Volkes konfrontiert, sondern stößt auch auf ein dunkles Geheimnis, das ihre Welt in den Grundfesten erschüttert...
© Bastei-Verlag

Handlung

Miki Takeo, einige Unsterbliche, Matt und Aruula stemmen sich den Zombiis entgegen, doch es scheint aussichtslos. Ihre schiere Masse droht das San Fernando Valley und die dort bangenden Flüchtlinge aus El'ay einfach zu überschwemmen. Auch die RoCops können nur wenig ausrichten. Angesichts der Gefahr geht Takeo eine Koalition mit den bei ihm hausenden WCA-Wissenschaftlern ein, die eine Idee haben. Die Verhöre an General Fudoh fruchten nicht, und so schlagen sie vor, Aruulas Telepathie durch ein Serum zu verstärken. Nur zögerlich willigt sie ein, da die Gesundheitsrisiken nicht bekannt sind. Doch der Plan wird ein voller Erfolg. Ihr Lauschen offenbart die Motive der Japaner, die, verfolgt von den Ostmännern der WCA, nach Rache und Wiedergutmachung suchen. Fudoh persönlich hat entsetzliche Erfahrungen machen müssen. Sie wollen nichts weniger, als die Herrschaft des Weltrats beenden und ganz Meeraka erobern. Schließlich kann dank des mutierten Geosiphons der Vormarsch der Untoten gestoppt werden. Um der Gerechtigkeit Genüge zu tun gegenüber Fudoh, handelt man einen Waffenstillstand aus, der die Japaner berechtigt, in El'ay zu bleiben. Diese verpflichten sich dafür, alle Angriffspläne einzustellen und den Invasionsversuch zu beenden. Doch der Friede fordert seinen Preis: Aruula hat ihre telepathischen Fähigkeiten verloren.

Weblink

+ Thread zum Roman im Bastei-Forum