73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Matthias Kringe

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Matthias Kringe zeichnet die Cartoons, die vielen Maddrax-Romanen beigefügt sind. Die Romane liest er selbst auch. (MX 150, LKS)

Zur Person

Matthias Kringe wurde 1961 in Siegen in Nordrhein-Westfalen geboren und wuchs in Netphen-Eckmannshausen auf. Er ist Magister der Allgemeinen Literaturwissenschaft, Geschichte und Kunstgeschichte. Von Beruf ist er Autor und Cartoonist und übersetzt auch Werke in Siegerländer Platt.

Werke

In Maddrax

Cartoons

Vielen Maddrax-Romanen ist ein Cartoon von Matthias Kringe beigefügt. Er greift ein Thema aus dem Roman auf und setzt es humoristisch um. So heißt diese Reihe Mad Matt – Die dumme Zukunft der Erde.

Weiteres

  • Doppelseitiges Poster zum Erscheinen des 200. Bandes (MX 200)
  • Cover von Madduckx Heft 1 Der Bürzel aus dem Eis. Dieses an Anspielungen reiche Werk handelt wie seine Comicparodie in MX 300 im Universum von Madduckx – Die dunkle Zukunft der Ente und parodiert das Originalcover. Beide Cover sind auch auf der vorderen Umschlag-Innenseite von MX 200 zu sehen.
  • Doppelseitiges farbiges Poster zum Erscheinen des 250. Bandes (MX 250)
  • Zeichnung als Weihnachtsgruß (MX 259)
  • Comic aus dem Dilldappen-Kalender 2012 in JdA 9. Sein Thema passt zum Jahreswechsel und zur Grundthematik der Romanserie, dem Maya-Kalender.
  • 4-seitiges Comic zur 300. Heftausgabe (MX 300)
  • Großer Cartoon zum neuen Zyklus (MX 350)
  • Haar Trek, ganzseitige Comic-Parodie zur Feier des 400. Bandes und zum Zyklenbeginn im Stil von Madduckx – Die dunkle Zukunft der Ente zusammen mit Mad Mike (MX 400)
  • Jubelausgabe zur Mitte des Fremdweltzyklus (MX 450)

Außerhalb MX

Daneben gestaltet Matthias Kringe unter anderem Geschichten um Petterson und Findus im Kindermagazin des Panini-Verlages, Geschichten um Pepper, das Pony in verschiedenen Pferde-Zeitschriften, den Dilldappen-Kalender in siegerländischer Mundart, Text- und Bildbeiträge zum Satiremagazin MAD und vieles mehr.
Manche seiner Werke erscheinen in mehreren europäischen Ländern.

Besonderes

In den MX-Cartoons MX 272 und MX 462 hat der Zeichner den Serien-Lektor Michael Schönenbröcher und sich selbst persönlich gewürdigt.

Quellen und Weblinks